Felge Stahlkomplettrad Winter I Alukomplettrad Winter I Alukomplettrad Sommer I Reifen-Shop
Felgen-Infos I Reifen-Infos I Komplettradberatung I Portal für Händler & Werkstätten Home I Impressum I Kontakt



TÜV Auflagen


TÜV Auflagen

Auch wenn im weiteren unter dem Punkt "Umrüsten auf andere Felgen-/Reifenarten" noch auf den Punkt eingegangen wird, hier ein kuzer Überblick bezüglich den TÜV-Auflagen bei Reifen-, Felge- und Komplettradmontage.

Die Radabdeckung muß gegeben sein Der TÜV achtet besonders darauf, daß die Radlauffläche (Der Teil des Reifens, der bei Geradeausfahrt mit der Fahrbahn in Berührung kommt) im Bereich der Linie A abgedeckt ist (siehe Zeichnung). Die Felgenseitenwand oder der Felgenrand müssen nicht zwingend abgedeckt sein.

Kotflügelkanten müssen angelegt werden. Es ist darauf zu achten, daß selbst bei Ausnutzung des zulässigen Gesamtgewichts die Räder nicht im Radhaus schleifen!

Ausreichender Freiraum (mindestens 3 mm bei neuen Bremsklötzen) zwischen Bremssattel und Felge ist erforderlich. Bei geringerem Freiraum sind Distanzscheiben oder eine Felge mit einer anderen Einpresstiefe (ET) zu verwenden.

Wenn der Abrollumfang bei Fahrzeugen vor Bj.94 mehr als 7% und bei Fahrzeugen nach Bj.94 um mehr als 4% von dem der serienmäßigen Bereifung abweicht ist der Tacho neu abzugleichen.

Bei Fahrzeugen die nach D3 und D4 Norm als schadstoffarm eingestuft sind, hat eine Modifikation des Abrollumfanges eine Änderung der Einstufung zur Folge.
Top I Home I 2000-2009 Delticom AG - weitere Sites -